Christopher Sebesse - Hessens bester Kfz-Mechatroniker 2018

1. Sieger Christoph Sebesse (2. von links), 2. Sieger Denis Sferdean (Mitte), 3. Sieger Nico Bähr (2. von rechts), mit Joachim Kuhn, Geschäftsführer Landesverband Hessen (rechts) und dem Partner des hessischen Kfz-Gewerbes Dr. Bert Rauscher, Heinz und Gisela Friederichs Stiftung (links)
Quelle: Sven Biernath

 

Der diesjährige praktische Leistungswettbewerb der Handwerksjugend im Kfz-Handwerk wurde am 29. September 2018 vom Kraftfahrzeuggewerbe Hessen in der Frankfurter Landesfachschule des Kfz-Gewerbes Hessen ausgerichtet. 

17 Teilnehmer traten gegeneinander an und mussten an insgesamt 6 verschiedenen Prüfstationen, u.a. bei einer Hochvoltaufgabe, ihr fachliches Können unter Beweis stellen.
Auch in punkto Fremdsprache wurden die Prüflinge unter die Lupe genommen. Hier konnten sie ihr Wissen bei einer Motormanagementaufgabe in Englisch zum Besten geben.

Landesverbandsgeschäftsführer Joachim Kuhn überbrachte den Siegern nicht nur die Glückwünsche des Hessischen Kfz-Gewerbes, sondern sprach ihnen auch seine Anerkennung aus und überreichte diesmal stellvertretend im Namen des Vorstandes die Urkunden. 

„Dabei sein ist alles!“ ist das Motto der meisten Teilnehmer jedes Jahr, denn sie stellen sich diesem Wettbewerb auf Landesebene freiwillig und beweisen damit Mut und persönliches Engagement.

Der Wettbewerb wird jedes Jahr mit tollen Geldpreisen von der Heinz und Gisela Friederichs Stiftung und mit hochwertigen Sachpreisen der Partnerunternehmen Nürnberger Versicherung, TÜV Hessen, FUCHS SCHMIERSTOFFE und dem Vogel Verlag unterstützt. Die Firma Alsco Berufskleidung sponsert einheitliche Kittel für alle Teilnehmer und Prüfer.

Der diesjährige Landessieger Christopher Sebesse, ausgebildet in der Niederlassung der BMW AG in Frankfurt am Main, wurde am 29. September 2018 nicht nur zum besten hessischen Kfz-Mechatroniker gekürt, sondern auch zum bestplatzierten Kfz-Mechatroniker für den Handwerkskammer-Bezirk Frankfurt-Rhein-Main und kann das Land Hessen beim Bundeswettbewerb am 16. November 2018 in Koblenz vertreten. 

Dort kann er sich den besten Kfz-Mechatronikern aus ganz Deutschland stellen und hat bei einem weiteren Sieg die Chance bei den nächsten Euro- und World-Skills dabei zu sein.