Material zum Download

Kodex für Internethandel aktualisiert

Der Kodex für den Fahrzeughandel im Internet wurde jetzt von den Initiatoren - Deutsches Kfz-Gewerbe, ADAC, Wettbewerbszentrale, AutoScout24 und mobile.de - überarbeitet.

Mit den hier festgelegten Verhaltensregeln für die Internet-Fahrzeugbörsen und ihre Händler setzen sich die Initiatoren für einen sichereren und qualitativ hochwertigen Online-Fahrzeughandel ein. Seriöse Händler werden so in ihrem fairen Wettbewerbsverhalten gestärkt und Verbraucher geschützt.

Gerade für den gewerblichen Kfz-Handel ist das Internet heute zum wichtigsten Medium für den Kundenkontakt geworden. Dabei spielt die hohe Qualität der eingestellten Fahrzeug-Inserate sowie das Thema Sicherheit insgesamt eine ganz entscheidende Rolle.

Der im September 2008 vorgestellte „Kodex für Qualität und Sicherheit beim Fahrzeughandel im Internet“ ist eine wichtige Grundlage, um den fairen Wettbewerb im Online-Fahrzeughandel zu gewährleisten und um die Zufriedenheit privater wie auch gewerblicher Teilnehme langfristig zu sichern.

Dass das Internet ein enorm wichtiger Impulsgeber für den Kfz-Handel ist, steht außer Frage. Gerade mit Blick auf die zunehmende Bedeutung der mobilen Internetnutzung wird sich diese Tatsache weiter verstärken. Daher ist es ganz entscheidend, die Themen Sicherheit und Inserats-Qualität permanent im Blick zu behalten.

Aus diesem Grund stimmen sich die Initiativen-Partner regelmäßig eng zu aktuellen Marktentwicklungen ab, tauschen sich zu neuen Betrugsmethoden aus und manifestieren Gesetzesänderungen im Kodex. So beinhaltet die jetzt aktualisierte Version unter anderem die Neufassung der Pkw-EnVKV.

Die Verhaltensregeln und Begriffsdefinitionen werden für Händler der beteiligten Internet-Fahrzeugmärkte vorgeschrieben und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fahrzeugbörsen verankert.

Verstöße ziehen Sanktionen nach sich, die bis zu einem Ausschluss aus den Fahrzeugbörsen führen können. So stärkt der Kodex seriöse Händler bei ihren Verkaufsaktivitäten und fördert plattformübergreifend ein faires Wettbewerbsverhalten gewerblicher Verkäufer.